Schulgebäude:           

 

Baujahr 1886 – dreistöckig

guter Bauzustand – kleine Klassenräume

vollständig saniert

 

11 Klassen

2 Turnsäle 

1 Schulküche

1 PC/CH-Saal

1 EDV-Raum

1 Musikzimmer

1 Textiler Werkraum

1 Technische Werkstätte

1 Kreativwerkstätte

1 Lehrmittelzimmer

1 Bibliothek

1 Beratungslehrerzimmer

1 Lehrerzimmer

1 Lehrerarbeitsraum

1 Kanzlei

1 Arztzimmer

1 Schulgarten (klein)

1 Pausenhof

                             

Erreichbarkeit:  U4, U6, 31, 33, 5, 5A.

 

 

Personelles:    

 

Schulleiterin: Monika Wenzel

36 Lehrer und Lehrerinnen: 

davon 3  Muttersprachliche Lehrer und Lehrerinnen (Albanisch, Türkisch, BKS)

           5 Integrationslehrerinnen

1 Beratungslehrerin

1 Schulärztin

2 Schulwarte

   

Altersstruktur:           

5 LehrerInnen zw. 20 und 30 Jahren

3 LehrerInnen zw. 31 und 40 Jahren

7 LehrerInnen zw. 41 und 45 Jahren

9 LehrerInnen zw. 46 und 50 Jahren

12 LehrerInnen zw. 51 und 65 Jahren

 

22 LehrerInnen sind pragmatisiert, hohe Fortbildungsmotivation, zahlreiche  LehrerInnen haben Qualifikationen für SchülerInnen mit anderer Erstsprache als Deutsch, offene Lernformen und Förderpädagogik.

 

 

Schüler und Schülerinnen:    

 

240 Schüler und Schülerinnen aus zahlreichen Nationen

hoher Anteil an Schülern/Schülerinnen mit anderer Erstsprache als Deutsch (ca. 90%)

 

Organisationsstruktur:     

 

 

  •     5. und 6. Schulstufe Neue Mittelschule

  •     7. und 8. Schulstufe KMS – Kooperation mit BORG Karajangasse

  •     5-Tage-Woche

  •     Schulautonomie -  Stundentafel d. NMS

  •     „Offenes Lernen“

  •    Dynamisches Förderkonzept

 

   Förderung der Kreativität

 

  •     Informatik/EDV ab der 1. Klasse

  •     Lernhilfe („Interface“) für 1. und 2.Klassen

  •     Leseförderung/Intensivkurs

  •     Integrationsklassen in jeder Schulstufe

  •     Beratungslehrerin

  •     Zusammenarbeit mit dem SPZ Treustraße

 

 

 

Schwerpunkte:        

             

1.                 Kinder mit anderer Erstsprache als Deutsch

Förderung von Schülern und Schülerinnen mit einer anderen Erstsprache als Deutsch durch Einsatz eines zweiten Lehrers (Teamteaching) .

 

Intensivförderung für Schüler und Schülerinenn  ohne ausreichende deutsche Sprachkenntnisse in Form von Sprachkursen und „Deutsch als Zweitsprache“.

Angebot in Form „Unverbindlicher Übungen“ in den Muttersprachen Türkisch, Albanisch und Bosnisch/Kroatisch/Serbisch

Integrativer Einsatz der Muttersprachelehrer und - lehrerinnen.

 

 2.         Soziales Lernen

Im Bereich des Sozialen Lernens setzen sich die Pädagogen und Pädagoginnen verstärkt mit den gesellschaftlichen Ansprüchen unserer Schüler und Schülerinnen auseinander. Soziales Lernen wird als ständiges Unterrichtsprinzip hochgehalten und in Form zahlreicher Projekte gefördert.

z.B.: Peermediation

 

3.         Fördern/Differenzieren/Individualisieren

Lesen: Intensivkurs für „Risikoschüler/innen“

Dynamisches Förderkonzept zur flexiblen Gestaltung individueller Fördermaßnahmen.

Teamteaching, flexible Unterrichtsgestaltung, Förderkurse

 

4.         Integrationsklassen

5 Integrationsklassen

Zusammenarbeit mit dem SPZ Treustraße, Nahtstellenbetreuung durch Frau Eva Brandstötter

 

5.   Zusätzliche Angebote

Im Rahmen des Pflichtunterrichts und in Form „Unverbindlicher Übungen“ besteht das Angebot an:

 

 

  •         Fußball

  •         Chor und Schulband

  •          Kreatives Gestalten

  •          Experimentieren (PH/CH)

  •          Darstellendes Spiel

  •          Jugendcoaching

  •          Peermediation

  •          Schwimmen

 

 

Regelmäßige Teilnahme an Schulmeisterschaften im Bereich: Fußball

 

Organisation von Sommersport,- Projekt- und Berufspraxiswochen; Skikurse